Im Jahr 2012 wurde Megalara garuda erstmals wissenschaftlich beschrieben.

Aufgenadelt

von Annette Kaufhold

Megalara garuda ward` sie geadelt

nachdem man sie hat aufgenadelt

Im fernen Indonesien starb sie

die Riesenmonstergrabwespe

Keinem war sie zuvor bekannt

drum wurd` sie nach Berlin verbannt

und in der Sammlung vom Museum

lag sie dann gute 100 Jahr` rum

Bis ein forscher Forscher kam

sie aus dem dunklen Schranke nahm

und machte sie zu ´ner Berühmtheit

dank ihrer Größe und auch Schönheit

denn die Mandibeln, die sind mächtig

und blauschwarz glänzt der Körper prächtig

Sie war so fotogen

in allen Zeitungen zu sehen

La Diva, La Grande

Die Königin der Wespenbande

Aus der Reihe: Natura morta 2014

 

Ihr Kommentar

  • (wird nicht veröffentlicht)